Suche

Karl Grünberg

Reportagenschreiber aus Berlin

Schlagwort

Berlin

Kinderleid – und niemand sieht es mehr

Tagesspiegel, Frühling 2020

Zu Hause aufeinander hocken – für manche Kinder kann es die Hölle bedeuten. Nothelfer kommen kaum noch in schwierige Familien. Ein Report aus Berlin. Von Karl Grünberg.

Weiterlesen „Kinderleid – und niemand sieht es mehr“

Mein Zimmer, dein Zimmer. Unser Zuhause

Dialog, Winter 2019

Geflüchtete und Einheimische teilen sich Küche, Bad und Wohnung. Wie dieses WG-Leben funktioniert und was Antonia und Nyima voneinander lernen können. Ein Bericht.

Weiterlesen „Mein Zimmer, dein Zimmer. Unser Zuhause“

Schutzlos

Tagesspiegel, Herbst 2019

Jedes Jahr werden in Deutschland 20 000 Anzeigen wegen Stalkings erstattet. Eine davon kommt von Maria M. Ihr Ex-Freund stellt ihr nach, bedroht sie, die Polizei weiß Bescheid, die Staatsanwaltschaft auch. Er darf sich ihr nicht nähern. Sie trägt ein Notfalltelefon. Sämtliche Maßnahmen werden ergriffen. Am Ende ist Maria tot.

Weiterlesen „Schutzlos“

Ich werde auch so einen Laden haben!

Tagesspiegel, Herbst 2019

„Werde Schneiderin, dann hast du immer Arbeit“, sagte ihre Mutter. Sie gehorchte und wollte doch viel mehr. Nachruf auf Gerda Piasta. Geboren 1914.

Weiterlesen „Ich werde auch so einen Laden haben!“

Der Freiheitskämpfer

Tagesspiegel, Januar 2019

Die Tat war eine der folgenreichsten des Jahres. Jetzt verteidigt Ulrich Rost-Doxin den Verdächtigen von Chemnitz. Ob Mord, Totschlag oder Vergewaltigung: „Ich zwinge die Gegenseite dazu, korrekt zu arbeiten.“ Nicht alle danken ihm das. Ein Porträt von Karl Grünberg.

Weiterlesen „Der Freiheitskämpfer“

Seine letzte Chance

Tagesspiegel, Oktober 2018

Zuletzt wachte Carlos mit einer Überdosis in einer Klinik auf. Jetzt lebt er auf einem Bauernhof, ohne Wachleute und Gitter. Aber mit strengen Regeln. Eine Reportage von Karl Grünberg.

Weiterlesen „Seine letzte Chance“

Hart auf hart

Tagesspiegel, Juli 2018

Manchmal stehen sie im Dreck. Manchmal sind die Kinder mit blauen Flecken übersät. Manchmal wünschten sie, das wäre schon alles. Seit April gibt es die schnelle Eingreiftruppe des Jugendamtes von Marzahn-Hellersdorf – sie ist oft der letzte Verbündete der Kinder.

Weiterlesen „Hart auf hart“

Letzter Halt

zitty, April 2018

Sie sind die Schwächsten der Schwachen. Nun wurde ihnen gekündigt. Eine der letzten Stellen für obdachlose Frauen in Berlin muss raus. Eine Alternative ist noch nicht in Sicht. Doch die Frauen geben nicht auf.

Weiterlesen „Letzter Halt“

Nach 100 Jahren – warum eine Neuköllner Apotheke schließen muss

Tagesspiegel, Dezember 2017

Sabine Göhr-Rosenthals Apotheke in Neukölln wurde gegründet, da gab es den Kaiser noch. Dann kam ein Brief – und mit ihm das jähe Ende einer Familiengeschichte.

Weiterlesen „Nach 100 Jahren – warum eine Neuköllner Apotheke schließen muss“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑